Abb. 141: Tarifa, maurische
Stadttore

Abb. 142: Tarifa ist
etwas Besonderes

Tarifa*** ist ein außerordentliches Highlight, und zwar durch seine arabische Vergangenheit, durch die grandiose Kulisse der afrikanischen Berge (Atlas) und durch die außerordentlich südliche Lage. Von hier sind es gerade einmal 14 Kilometer bis zum afrikanischen Kontinent.  

Abb. 143: Tarifa
Blick aus unserem Hotel

 

Abb. 144: Tarifa, Interieur

Abb. 145: Es ist so schön,
dass man sich damit
begnügen kann,
aus dem Fenster zu
fotographieren

 

Abb. 146: Gibraltar,
Szene am Wegesrand

Die ganze Küste an der Costa de la Luz hat fantastische Strände, teilweise eindrucksvolle Dünenlandschaften.  

Abb. 147: Steine,Wasser,
alles ist etwas anders

Diese Veränderung der Landschaft am südlichsten Punkt Europas hat schon viele Reisende beeindruckt oder sogar erschreckt. Einige Windräder wirken durch ihre Stahlgerüste recht altertümlich. Naturschützer haben sich Gedanken gemacht, ob das eine Ursache für das veränderte Verhalten der Störche sein kann. Es wird aber angenommen, dass die Vögel hier bereits auf eine für sie ungefährliche Höhe gehen, bevor sie hier von Europa nach Afrika überwechseln.

Abb. 148: Tarifa,
Abendrot inspiriert
zu Gedanken über
Sonne, Energie, Zukunft,
wie erklär ich es
meinen Lieben?

Abb. 149: Arco
de la Frontera