C Verschiedene Unterteilungen von Artefakten:

Aus den genannten Fragen ergeben sich verschiedene Einteilungsmöglichkeiten von Artefakten. Genannt wenden im Folgenden 10 davon.


1.- Unterteilung der Artefakt nach der Weite der Definition:
Artefakt in enger oder weiter Definition.

2.- Unterteilung der Artefakt nach der Erklärbarkeit:
eindeutige Genese gegen unklare Ursache

3.- Eng damit verknüpft ist die Unterteilung der Artefakte nach der Vermeidbarkeit.
Leicht vermeidbar: z.B. elektrische Entladungen auf Filmen;
Kaum vermeidbar: Partialvolumeneffekt in der CT.

4.- Unterscheidung von Fotofilm-typischen Artefakten von solchen, die auch bei der digitalen Bilderzeugung auftreten.

5.- Nur mit dem Fotofilm befasst sich folgende Einteilung: Zeitpunkt und/oder Ort der Entstehung von Artefakten im gesamten Entwicklungsvorgang ;
Von der Lagerung der Filme  bis hin zur Lagerung der Röntgenbilder.

6.- Ebenfalls aus der Ära des Filmes stammt die Einteilung:
Artefakte, einseitige oder beidseitige Emulsion des Filmes betreffend; diese Einteilung  wurde 1995 in „100 Jahre Röntgen –100 Rätsel“ vorgeschlagen und eröffnet frappierende Möglichkeiten in der Aufklärung der Ursachen.

7.- Einteilung nach den für Artefakte verantwortlichen physikalischen Phänomen: Licht, Röntgenstrahlung, mechanische oder thermische Energie.

8.- Weiße und Schwarze Artefakte;
(im radiologischen Sprachgebrauch entsprechen diese der Verschattung und der Aufhellung).
Vorteil dieser einfachen Unterteilung ist, dass auch wenig Erfahrene, z.B. Praktikanten, bei einer Statistik mitarbeiten können.

9.- Unterteilung nach dem Fehlerwert des Artefakts:
harmlose, kaum verwechselbare Artefakt und solche, die zu schwerwiegenden und gefährlichen Verwechslungen Anlass geben.

10.- Unterteilung der Artefakte nach der Schwere einer menschlichen Fehlleistung:
 - versehentliche,
 - in bester Absicht erzeugte oder
 - aus peinlicher Ignoranz verursachte Artefakt.